Untersuchung von Spannbe­ton­bindern einer Sporthalle
Mannheim – Herzogenried


Streufeldmessung am Spannbetonbinder

Messung des magnetischen Streufeldes mit der U-förmigen Sensoreinheit

Spannstahl­bruchortung mit dem Remanenz­ma­gne­tismus-Verfahren
(Spannlitzen in Fertig­teil­bindern)

Auftraggeber: BBS Bau- und Betriebs­service GmbH
Untersu­chungs­zeitraum: September 2020

Bei der Sporthalle der IGMH handelt es sich um eine Multifunk­ti­onss­porthalle aus den 70er Jahren, bestehend aus einem großen, teilbaren Hallen­bereich (Gesamtfläche 45 m x 27 m = 1.215 m²), einem daneben­lie­genden kleinen Hallen­bereich (Fläche 27 m x 16 m = 432 m²) und angrenzenden Umklei­de­räumen mit dazuge­hörigen Waschräumen. Sowohl die Spannbe­ton­binder in den Hallen­be­reichen als auch die PI-Platten in den Umkleide- und Waschräumen sind als Spannbe­ton­fer­tigteile (Spannstahl Sigma oval) hergestellt worden.

Die große Halle wird von zehn Spannbe­ton­bindern mit einer Länge von etwa 28 m überspannt. Die Binder haben eine Höhe von 1,50 m und in dem 33 cm breiten Untergurt sind 24 bzw. 30 Spanndrähte (im sofortigen Verbund) in zwei bzw. drei Lagen angeordnet. Gegenstand der Untersuchung in der großen Halle waren die im Untergurt liegenden Spanndrähte von ausgewählten Spannbe­ton­bindern.

In der kleinen Halle sind sechs etwa 15 m lange Spannbe­ton­binder über die kurze Spannweite angeordnet. Diese Binder sind 70 cm hoch und in dem 24 cm breiten Untergurt sind 12 Spanndrähte in zwei Lagen angeordnet. Gegenstand der Untersuchung waren die im Untergurt liegenden Spanndrähte aller sechs Binder.

Die Dachdecke der Umkleide- und der Waschräume wird aus vorgespannten doppel­stegigen PI-Platten gebildet. In den 16 cm breiten unteren Stegbe­reichen sind jeweils sechs Spanndrähte in drei Lagen eingebaut, die Gegenstand dieser Untersuchung waren. Die PI-Platten sind in ausgewählten Räumen untersucht worden.


Spannstahlbruchortung Sporthalle Mannheim

Untersuchung der 28 m langen Spannbetonbinder in der großen Sporthalle

kleine Turnhalle

Untersuchung der 15 m langen Spannbetonbinder in der kleinen Sporthalle

Zur Startseite

© 2022 ZFP Bauwesen | Ingenieure für das Bauwesen | Prof. Hillemeier & Knapp GmbH | ✆ 030 - 8058 0966