Zum
YouTube
Kanal

Einsatz unter der Brücke über die Zarow bei Ueckermünde 2022

Untersuchung von Längsspanngliedern
Straßenbrücke über die Zarow – Ueckermünde


2022_Brücke_Zarow_Ueckermünde_BlueOne

Spannstahlbruchortung mit dem Remanenzmagnetismus-Verfahren
(Längsspannglieder des Brückenbauwerks)

Auftraggeber: Landkreis Vorpommern – Greifswald
Untersuchungszeitraum: Oktober 2022


Bei der Straßenbrücke über die Zarow handelt es sich um eine Einfeldbrücke aus den 1960er Jahren, die mit einer Spannbeton-Vollplatte ausgeführt wurde. Die Stützweite beträgt etwa 20 m mit einer Breite von etwa 9 m.

Für die Längsspannglieder wurde Hennigsdorfer Spannstahl verwendet (SG 100, St 140/160), der als spannungsrisskorrosi­ons­ge­fährdet eingestuft ist. Für eine statische Nachrechnung des Brückenbauwerks sind u.a. Informationen über den Zustand der Spannglieder notwendig.

Gegenstand der Untersuchung waren die parabolisch verlaufenden Längsspannglieder in der Brückenplatte, die zerstörungsfrei mit dem RM-Verfahren auf Brüche in den Spanngliedern untersucht wurden.

2022_Brücke_Zarow_Ueckermünde

Vorbereitung der Untersuchung

2022_Brücke_Zarow_Ueckermünde_BlueOne

Untersuchung der Längsspannglieder mit der 3 m Sensoreinheit

Zur Startseite

© 2023 ZFP Bauwesen | Ingenieure für das Bauwesen | Prof. Hillemeier & Knapp GmbH | ✆ 030 - 8058 0966