✆ 030 - 8058 0966   ✉ post@zfp-bauwesen.de Kontakt ImpressumDatenschutz

Forschung und Entwicklung
Optimierung und Ausbau zerstörungsfreier Prüfverfahren


zerst__rungsfreies-pr__fverfahren_rem_350.jpg

Magnetspulen des REM 350

Entwicklung der großen Messeinheit zum REM 350

Die große Messeinheit wurde im Rah­men eines For­schungs­vor­ha­bens an der Tech­nisch­en Uni­ver­si­tät Ber­lin (TU Ber­lin – In­sti­tut für Bau­in­ge­ni­eur­we­sen) un­ter der Lei­tung von Prof. Dr.-Ing. Bernd Hille­mei­er ent­wickelt. Im Jahr 2006 wur­de das Mess­sys­tem mit dem Inno­va­tions­preis Ber­lin-Bran­den­burg aus­ge­zeich­net („Ma­gne­tisch­er Ge­sund­heits­nach­weis für Spann­be­ton­brü­cken“). Zu die­ser Zeit be­stand das Mess­sys­tem aus einem Groß­ma­gne­ten mit einem nach­ge­führ­ten Ro­ta­tions­sen­sor.

Ziel des Forschungsvorhabens war die Wei­ter­ent­wick­lung des Re­ma­nenz­ma­gne­tis­mus-Ver­fah­rens (RM-Ver­fah­ren), um Quer­spann­glie­der von Spann­be­ton­brü­cken schnell, effi­zient und zer­stö­rungs­frei zu un­ter­su­chen und somit den Zu­stand der Spann­glie­der hin­sicht­lich der Rest­trag­fähig­keit der Kon­struk­tion ana­ly­sie­ren zu können.

Brückenbauwerke weisen sowohl in Längs- als auch in Quer­rich­tung eine Vor­span­nung auf. In der Ver­gang­en­heit sind die Brü­cken­über­bau­ten schlanker aus­ge­führt wor­den, wes­halb in der Fahr­bahn­plat­te in dich­tem Ab­stand Quer­spann­glie­der an­ge­ord­net wor­den sind.

Neben den Längsspanngliedern, die die Brü­cken­trä­ger oder die Hohl­kas­ten­ste­ge vor­span­nen, sind vor allem auch die Quer­spann­glie­der im Hin­blick auf die ver­wen­de­te Spann­stahl­art, auf die star­ke Chlo­rid­be­las­tung durch den Ein­satz von Tau­sal­zen und auf den stei­gen­den Gü­ter­ver­kehr un­ter be­son­de­rer Be­ob­ach­tung zu stellen. Die Aus­füh­rung des Ro­ta­tions­sen­sors er­wies sich aller­dings für den Bau­stellen­ein­satz als nicht ro­bust ge­nug, wes­we­gen eine Wei­ter­ent­wick­lung des Magnetsensors zu dem jetzi­gen Li­nien­sen­sor­sys­tem not­wen­dig war.

Die Anforderungen an Un­ter­su­chungs­me­tho­den von Quer­spann­glie­dern in Brü­cken­bau­wer­ken sind die Zer­stö­rungs­frei­heit, die Schnell­ig­keit, die Mi­ni­mie­rung der Ver­kehrs­be­hin­de­rung und die Wirt­schaft­lich­keit. Sämt­lich­es wird mit der großen MobiRem-Messeinheit (“REM 350”), bestehend aus dem fahr­ba­ren Elek­tro­ma­gne­ten mit dem nachgeführten Linienscannersystem, er­reicht, wo­durch eine schnelle und aus­sa­ge­kräf­ti­ge zer­stö­rungs­freie Prü­fung der Quer­spann­glie­der in Fahr­bahn­plat­ten von Brü­cken­bau­wer­ken er­mög­licht wird.

oder auf
YouTube
ansehen

Unser Team ist im wissenschaftlichen Erkenntnissaustausch engagiert und forscht intensiv an effizienten Technologien und Methoden der zerstörungsfreien Prüfung im Bauwesen

 

Brochure about remanent magnetization

 

Infobroschüre zu magne­tischer Streufeldmessung

Wissenswertes zum Download:

Zu zer­störungs­freien Prü­fungen (ZfP) im Bau­wesen zäh­len neben gängigen Prüf­ver­fahren vor allem die ma­gne­tische Streu­feld­messung, das Ultra­schall­ver­fahren, das Ra­dar­ver­fahren, das ma­gne­tische In­duk­tions­ver­fahren sowie che­misch phy­si­ka­lische Ver­fahren zur Festig­keits­be­stimmung und Korro­sions­de­tek­tion. Für die magnetische Streufeldmessung stellen wir an dieser Stelle eine Infobroschüre in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung. Hier lassen sich Antworten auf folgende Fragen finden:

  • Was ist eine magnetische Streufeldmessung?
  • Warum versagen Spannstähle?
  • Wie funktioniert der physikalische Effekt und das Messprinzip bei der Spannstahlbruchortung?
  • Welche Messtechnik kommt bei den Untersuchungen zum Einsatz?

oder auf
YouTube
ansehen

Das Remanenzmagnetismus-Verfahren ermöglicht eine schnelle und effiziente Untersuchung des tatsächlichen Zustandes der Spannglieder. Pro Tag kann mit dem REM 350 eine Fläche von bis zu 3.600 m² untersucht werden. Dabei beträgt die Messtiefe bis zu 20 cm

Kontakt | Impressum | Datenschutz

© 2018 ZFP Bauwesen | Ingenieure für das Bauwesen | Prof. Hillemeier & Knapp GmbH | ✆ 030 - 8058 0966